9.22 – Gemeindefusionen

Das Prättigauer Wörterbuch berücksichtigt die einzelnen Talkammern. Die Gemeindefusionen beschränken sich auf diese Talkammern. Von Klosters bis Saas hört man noch die Grundform des Verbs mit -en: gätruuchen, vrgangen, bsuächen, während die -en im Mittel- und Vorderprättigau weitgehend verschwunden sind. Im Vorderprättigau heisst es schi hend, weiter einwärts schi häind. Anhand solcher Feinheiten hört man augenblicklich die Zugehörigkeit zum Talabschnitt. Schwierig wird es, wenn beispielsweise in Jenaz der eine Elternteil von Schiers kommt.

Im Schanfigg gibt es auch drei Talabschnitte mit deutlichen Unterschieden im Dialekt.