9.47 Triesenberg

Das Triesenberger Gemeindegebiet wurde erst durch die gegen Ende des 13. Jahrhunderts vom Prättigau her eingewanderten Walser dauerhaft besiedelt. Dies ist erstaunlich, da der «Bäärg» wie ein Paradies über dem Rheintal liegt.

Der Walserdialekt ist noch nicht verloren. So lesen wir auf der Website triesenberg.li

Es gibt sogar eine Hörprobe unter

https://www.triesenberg.li/unsere-geschichte/dialekt/

und viel zu sehen im https://walsermuseum.li/

Schtäg im Saminatal, zwischen Triesenberg und Malbun

Die Siedlungsform von Schtäg zeigt, wie sinnvoll die Anordnung der Häuser und Ställe rings um die Wiesen ist. Beim Heuen sind alle Ställe gut erreichbar, während das Vieh gleich auf die Weide getrieben werden kann.